Untermenü

Inhalt

Zu Lehrgangsende zu Besuch bei Bilfinger und Voith

Zum Abschluss eines erfolgreichen Lehrganges organisierte der Klassenvorstand der 1aMET2, Hr. Rudolf Schachner, eine Exkursion nach Linz zur Firma Bilfinger und nach Traun zur Firma Voith. Begleitet wurde die Klasse von den Fachlehrern Josef Fasching und Alois Kagerer.

Am Vormittag wurden die Lehrlinge vom Lehrlingsbeauftragten der Firma Bilfinger Maschinenbau, Herrn Thomas Forster, empfangen.

Die Bilfinger Maschinenbau mit Sitz in Linz ist ein Unternehmen der Bilfinger SE und auf die Herstellung und Bearbeitung großer, schwerer und komplexer Bauteile aus Stahl spezialisiert.  www.maschinenbau.bilfinger.com

Nach einer Firmenpräsentation und der Sicherheitsunterweisung konnten sich die Schülerinnen und Schüler in den Fertigungshallen einen Eindruck über die Zerspanung von riesigen Bauteilen verschaffen. Beeindruckend war die Größe der Maschinen und der Bauteile und mit welcher Genauigkeit die einzelnen Werkstücke gefertigt wurden.

Nach einem kurzen Zwischenstopp in der PlusCity, wo sich die Schülerinnen und Schüler etwas zu Essen kaufen oder shoppen konnten, ging es weiter zur Firma Voith in Traun.

Am Nachmittag wurden wir in der Firma Voith sehr freundlich von Frau Sigrid Grömer, welche für das Personal und die Lehrlinge verantwortlich ist, empfangen.

Die Firma Voith ist ein österreichisches Unternehmen, in welcher Krananlagen zur Gänze- sowohl auf der mechanischen als auch auf der elektrotechnischen Seite - im Werk in Traun entwickelt, konzipiert, geplant und gefertigt werden. Hierzu zählen Schwerlastkräne, Magnetkrananlagen oder Stapelkräne und auch Automatikkräne.

Nach einer kurzen Begrüßung und Einführung wurde die Klasse in zwei Gruppen geteilt. Die erste Gruppe wurde vom Leiter des Technischen Büros durch die Werkshallen geführt. Dabei konnten sich die Lehrlinge einen Überblick über die Fertigung der verschiedenen Kräne verschaffen. Auch die Lehrlingsausbildung in der Firma Voith hat einen hohen Stellenwert und wurde sehr beeindruckend präsentiert.

In der selben Zeit konnte sich die zweite Gruppe bei Frau Sigrid Grömer einen Überblick über die Firma Voith und das Produktportfolio verschaffen. Sehr Interessant dabei war, wo überall auf der Welt Voith- Kräne in Verwendung sind und wie diese an den Bestimmungsort geliefert und dann aufgebaut werden.

Nach diesem anstrengenden Tag voller Eindrücke bekamen die Schülerinnen und Schüler zum Abschluss noch Jausenbrezen und Getränke von der Firma Voith spendiert. Herzlichen Dank hier nochmals an Frau Sigrid Grömer!

Ein herzliches Danke den Firmen für die Möglichkeit der Werksbesichtigungen!

Rudolf Schachner

Die Schärdinger Berufsschule bei Fa. Bilfinger.

Die Schärdinger Berufsschule bei Fa. Bilfinger.

Die Schärdinger Berufsschule bei Fa. Bilfinger.

Die Schärdinger Berufsschule bei Fa. Bilfinger.

Die Schärdinger Berufsschule bei Fa. Voith.

Die Schärdinger Berufsschule bei Fa. Voith.

Die Schärdinger Berufsschule bei Fa. Voith.

Die Schärdinger Berufsschule bei Fa. Voith.

Die Schärdinger Berufsschule bei Fa. Voith.

Die Schärdinger Berufsschule bei Fa. Voith.

Die Schärdinger Berufsschule bei Fa. Voith.

Die Schärdinger Berufsschule bei Fa. Voith.